Browsing all articles from Dezember, 2013

hat sich mit sehr mildem Wetter ähnlich vergangenem Jahr gezeigt, jedoch deutlich windiger. Kerzen, die nach der Messe vom Bethlehemlicht entzündet wurden, um das Licht in die Welt zu bringen, verlöschten oft bereits im Vorraum.

Es windetete wahrlich sehr.

Nun ist Silvester, noch wenige Stunden, dann ist 2013 passe und 2014 ist da.

Guten Rutsch vom Wichtel!

Papst Benedikt der XVI, eremitiert, der mit seinen, ihn betreuenden Ordensschwestern, viere an der Zahl, und seinem Privatsekretarius gemeinsam das Silvesterfeuerwerk über der ewigen Stadt anschauen und mit einem „guten Sekt anstoßen“ wird.

Na, denn Prost!

Quelle: ksta 30.12.2013

Ein Preisvergleichsportal hat eine Hitliste aufgestellt, wonach vor Weihnachten am meisten gesucht wurde.

Das Ergebnis fällt ziemlich technisch aus:

Platz 1: Smartphones und Tabletten

Platz 2: Küchengeräte

Platz 3: Spielekonsolen

Platz 4: Kaffeemaschinen der Padart

Platz 5: Lautsprecher

Liegt aber vielleicht auch in der Natur der Sache, nach selbstgemachtem von Herzen kommenden sucht man wohl eher seltener, oder?

Quelle: ksta 30.12.2013

Hätten Sie es gewußt? Wo stammt der Name Nordmanntanne her?

Ein Finne hat einst als erster die Nordmanntannenart entdeckt und so gebührte ihm auch die Ehre, ihr Namensgeber zu sein.

Also heißt die Nordmanntanne, die im westlichen Kaukasus zwischen 1000 und 2000 Metern Höhe beheimatet ist und bis zu 60 Meter hoch werden kann, nun Abies nordmanniana. Ab 1841 wird sie kultiviert und nach Westeuropa eingeführt.

Saatgutzüchter sammeln nach wie vor in der Ursprungsgegend die Zapfen. Da es aber immer weniger alte Tannen gibt, weht ein rauher Wind – auch durch Pistole und Maschinengewehr!

Folgerichtig bemüht man sich hierzulande nun um Nachzüchtungen, mittels sogenannter Saattannen.

Der Finne heißt übrigens Alexander von Nordmann, war Doktor der Philosophie, Dr. med., Forscher (neben der Tanne wurden 8 Säugetierarten nach ihm benannt), Professor für Naturgeschichte und Zoologie. Am Ende stirbt er vermutlich an totaler Verausgabung, im Jahre 1866.

Quelle: ksta 21.12.2013, Magazin

Lichterketten gehören zu Weihnachten wie die Plätzchen und der Tannenbaum.

Wurden es bisher von Jahr zu Jahr mehr Lichterketten, die an Häusern und Innenräumen vor sich hin leuchteten, zeigt sich in den letzten Jahren ein Trend zurück zu mehr Bescheidenheit.

In Zahlen ausgedrückt leuchteten 2011 etwa 8,5 Milliarden Lichtlein, 2012 waren es 7 Milliarden und dieses Jahr werden es 6 Milliarden sein.

Gezählt hat die natürlich keiner, die Zahlen beruhen auf repräsentativen Befragungen.

Dieses Jahr leuchtet dann im Schnitt eine Lichterkette je Haushalt.

Vermuteter Hauptgrund ist aber nicht etwa Bescheidenheit, sondern schlicht die stetig steigenden Energiekosten. Sagt der Sprecher des Energieunternehmens, der die Befragung in Auftrag gegeben hat.

Quelle: ksta 21.12.2013

Überall kann man es zur Zeit lesen:

X-Mas

Die Bedeutung ist ja klar, X-Mas steht für Christmas, eine Abkürzung für Faule.

Aber das X in X-Mas kommt aus dem Griechischen, nämlich ist das der erste Buchstabe des Wortes Christus auf Griechisch.

Wieder was dazugelernt.

Quelle: ksta 23.12.2013

in Betrieben können schon mal ausufern und dann trifft man sich vor Gericht wieder.

Nachfolgend ein paar Fälle zu Firmen-Weihnachtsfeiern:

Kommt man auf die Idee, eine Weihnachtsfeier auf der Eisbahn abzuhalten und stürzt eine Kollegin dabei, dann ist das ein Dienstunfall (es ging um ein Finanzamt), zumindest solange man sich nicht alkoholisiert auf die Bahn begibt. (AZ: 3 A 190/03, Verwaltungsgericht Göttingen)

Auf Weihnachtsfeiern wird auch gerne mal getanzt, das böse Erwachen kommt dann hinterher, wenn der Vorgesetzte nämlich später behauptet, eine Untergebene hätte getanzt „wie eine Dirne“. Das sprach sich bis zu der betreffenden Tänzerin durch und die erlitt daraufhin einen Nervenzusammenbruch, war sie sich doch keiner Schuld bewußt. (Lambada war da wohl angesagt.) Für die Zeit ihrer Arbeitsunfähigkeit wollte sie das volle Gehalt, was sie auch bekam – vor Gericht – und zusätzlich Schmerzensgeld und die richterliche Erlaubnis einer fristlosen Kündigung, ohne Folgen beim Arbeitsamt. (AZ: 3 CA 55/90, Arbeitsgericht Bocholt)

Quelle: ksta 3.12.2013

Einen Adventskranz hat wahrscheinlich jeder Haushalt, der Weihnachten feiert.

Aber wo kommt er eigentlich her?

Genau weiß man es wohl nicht, aber eine Theorie besagt, daß es einst ein Heim gab für Kinder. Als es auf Weihnachten zuging, fühlte sich der Heimleiter vermutlich irgendwie belästigt, weil ständig Kinder fragten, wann denn endlich das Weihnachtsfest da sei.

Die Lösung seines Problems war ein Wagenrad, welches der Mann kurzerhand an die Decke hängte, garniert mit vielen Kerzen, eine für jeden Tag bis zum Fest. Kleinere rote für die normalen Tage und größere weiße für den Sonntag.

Im Laufe der Zeit schmückte man den so entstandenen Kranz noch mit Tannenzweigen und reduzierte die Anzahl der Kerzen auf die heute üblichen vier für die Sonntage.

Quelle: KSTA 20.12.2013

Wer sich in die Schlange derer einreiht, die mal wieder verpennt haben, daß morgen Weihnachten ist, für all diejenigen gibt es hier eine Liste mit echten last Minute Geschenken.

Zumindest für diejenigen, die einen Drucker in Reichweite stehen haben. Denn alles, was man machen muß, ist einen Gutschein mit Leben (sprich Geld) zu füllen und auszudrucken, dann noch schön verpacken und Weihnachten kann kommen.

Wer auf Action steht, dem empfehlen wir einen Gutschein von Jochen Schweizer, einem Spezialisten für Erlebnisgeschenke: klick

Wer Kaufhof mag, den wird ein Gutschein sicherlich freuen. Entspannt nach Weihnachten durch das Angebot stöbern, ohne die vollen Gänge vor Weihnachten – wie wäre es damit?

zu den Geschenkgutscheinen.

Ein weiteres Riesenkaufhaus – kennt vermutlich fast jeder – ist Amazon. Natürlich gibt es auch dort Geschenkgutscheine, auch zum ausdrucken: klick

Natürlich gibt es bei Amazon auch Parfümerie, aber wer lieber bei einem anderen Händler nach Parfüm und mehr sucht, dem empfehlen wir gerne Douglas, kennt wahrscheinlich auch fast jeder und vor allem, es gibt viele Filialen, wo man anfassen kann, was man mit seinem Geschenkgutschein erwerben möchte. Gibts als Gutscheinkarte und natürlich auch – last minute – zum ausdrucken. Klick

in den Weihnachtsbaumplantagen. So scheint es.

Nicht nur, daß der Frost im Baum sitzt, nun gehen scheinbar böse Buben Banden her und sägen Bäume im großen Stile ab.

Im Sauerland, einer Hochburg des gemeinen Weihnachtsbaumes, gibt es Fälle, wo insgesamt mehr als 2000 Bäume gestohlen wurde – Wert knapp unter 100.000 Euro.

Die Polizei ist in der Regel machtlos, versichert sind die Waldbauern gegen diesen Schaden wohl auch nicht, was die Sache nicht unbedingt erleichtert.

Moderne Technik soll nun künftig eingesetzt werden, mittels Satellitenverfolgung den Gaunern das Handwerk gelegt werden.

Quelle: ksta 19.12.2013

… wenigstens per Twitter …

Fuse Labs, Microsoft Tochter, hat einen Sensor entwickelt, mit dessen Hilfe man via Twitter informiert wird, wenn es Zeit ist, seiner Pflanze mal wieder gutes zu tun – via Gießkanne.

Möglich macht es ein LAN-Anschluß. Ganz billig ist der Spaß nicht, aber dafür bedankt sich der Bausatz auch, wenn man seiner Pflicht nachgekommen ist…

Neu ist die Sache wohl nicht (http://www.golem.de/0805/59660.html), aber wie auch immer, wovon hier die Rede ist, findet sich hier: www.botanicalls.com

Quelle: com-magazin 9/2013

Im soeben erschienenen Bildband kann man Köln, Bonn und die Landschaft zwischen Bergischem Land und Eifel von oben genießen.

Köln aus der Vogelperspektive zeigt halbkreisförmige Straßenzüge, alte Stadtbefestigungen und den Dom in der Mitte.

Texte stammen von Tom Buhrow.

ansehen & bestellen

Kennt den noch wer?

Den Frauenheld mit dem Hang zum Loser namens Larry Laffer?

Al Lowe, der den damaligen Kulthit erfunden hat, sammelte Geld für eine Neuauflage.

Leisure Suit Larry: Reloaded ist für etwa 20 Euro zu haben.

–> ansehen & bestellen

Slayer lieferte 1986 ein unfassbares Meisterwerk ab, ein Muß für jeden Fan, auch wenn das Album kaum eine halbe Stunde läuft.

ansehen & bestellen

Willkommen zur deutschen Version von WordPress. Dies ist der erste Beitrag. Du kannst ihn bearbeiten oder löschen. Um Spam zu vermeiden, geh doch gleich mal in den Pluginbereich und aktiviere die entsprechenden Plugins. So, und nun genug geschwafelt – jetzt nichts wie ran ans Bloggen!

 

Silvester

Tage
1
5
6
Stunden
2
3
Minuten
0
7
Sekunden
1
1

Seiten

Kategorien

Schlagwörter

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Archive

Meta

Statistiken

  • 0
  • 0

Help ;-)