Browsing all articles in Musik

Megan Hill, 17, Jez Ritchie, 15; Megan singt und Jez spielt die Gitarre.

Zusammen sind sie Meg’n Jez und soeben haben sie ihre erste Scheibe veröffentlicht: Follow it down, eine Mischung aus Coverversionen und eigenen Liedern. Für Fans: Es gibt auch eine Version von Wish You Were Here.

Entdeckt wurden sie von Campino, der sie eines Tages fragte, ob sie nicht im Vorprogramm auftreten wollten. Das katapultierte sie von Hobbymusikern zu gefragten Aufwärmspielern für die Punkrock-Szene.

Jez ist übrigens der Sohn vom Schlagzeuger der Toten Hosen.

Follow It Down, Meg’N Jez, Mai 2014, ansehen und bestellen

Wir haben hier noch nie was von Sharon Van Etten gehört, aber die Sängerin und Liedschreiberin, neudeutsch Singer/Songwriterin, hat nach ihrem Debutalbum Tramp aus 2012 nachgelegt:

Are We There ist ebenso wie die erste Platte von ihr selbst produziert und ist nun erhältlich.

Das Thema ist Erinnerung, Leere, Warten und Stille.

Reinhören? via Amazonien…

Veröffentlichung: Mai 2014

Quelle: ksta 31.05.2014

Slayer lieferte 1986 ein unfassbares Meisterwerk ab, ein Muß für jeden Fan, auch wenn das Album kaum eine halbe Stunde läuft.

ansehen & bestellen

50 Words for Snow

Neues winterliches Album von Kate Bush, inspiriert durch den fallenden Schnee, mit illustren Themen, wie Sex mit dem Schneemann und als Gast unter anderem Elton John, ihrem großen Vorbild.

Der Titel des neuen Werks spielt auf die Vielzahl von Synonymen für Schnee an…

Online-Bestellmöglichkeit zum Beispiel hier:
ansehen, reinhören & bestellen

Stand: 28.11.2011

Bad As Me

von Tom Waits

Fast vierzig Jahre ist Tom Waits im Geschäft, zuletzt hat er 2004 ein Studioalbum herausgebracht (Real Gone), nun gibt es ein neues Werk Bad As Me.

Getreu dem Motto, ich will die Musik hören, die mir gefällt, aber die gibt es nicht, “also muss ich sie selber machen”, hat Tom Waits sich ins Zeug gelegt und sichtbar bzw. eher hörbar Gutes ist dabei herausgekommen.

Tom Waits, Bad As Me, Anti (Indigo), Oktober 2011, ansehen & bestellen

Stand 29.11.2011

The Beatles

Die Beatles remastered

Die Beatles gibt es ja schon länger auf CD, aber die Qualität war nicht so sonderlich. Besser hatten es da die Vinylnutzer, aber ab September 2009 gibt es endlich auch auf CD die Qualität, die man erwarten kann. Denn die Tonkünstler in den Abbey-Road-Studios haben vier Jahre lang getüftelt und sie haben Beeindruckendes geschafft, wie die Kritiken eindrucksvoll belegen.

Nicht ganz billig zu haben, aber Qualität war noch nie umsonst…

The Beatles Remastered Stereo Boxset 16 CD + DVD, September 2009, ansehen & bestellen.
Weitere Versionen (unter anderem die Monoversion mit zwei weiteren Stücken, die in der Stereovariante wohl fehlen): ansehen & bestellen.

Wer nicht ganz so viel ausgeben möchte, dem sei die neue Live-DVD “Good Evening New York” von Paul McCartney empfohlen, es handelt sich dabei um den Mitschnitt eines Konzerts von Paul McCartney, das er im Sommer in New York gab. Zu sehen und hören gibt es Lieder von den Anfängen der Beatles bis hin zu den späteren, und erstmals singt McCartney auch Lieder von John Lennon und George Harrison, die ja leider nicht mehr unter uns weilen.
DVD & CD: ansehen und bestellen, weitere Ausgaben (MP3, u.a.): stöbern

Stand 20.11.2009

Nachtrag 22.11.2010: Ein paar Tipps zu speziellen Werken.

Revolver von 1966, die “LSD-Platte”, ansehen & bestellen

Magical Mystery Tour 1967, mit I Am The Walrus, Fool On The Hill, Melancholie auf dem Gipfel, Strawberry Fields Forever, Penny Lane ala Proust, ansehen & bestellen

Abbey Road 1969, das Ende mit Something und einem Medley unveröffentlichter Aufnahmen harmonisch zusammengesetzt, ansehen und bestellen

Footsteps – Coverversionen von Werken, die Chris de Burgh auf seinem Weg begleitet haben…

Ganz frisch!

Kurz nach seinem 60. Geburtstag veröffentlicht der irische Sänger jetzt seine neue CD Footsteps. Anders als auf seinen vorherigen Werken hat De Burgh erstmals neben zwei Eigenkompositionen ausschließlich Coverversionen aufgenommen.

Die 13 Cover-Songs sind allesamt Titel, die DE BURGH persönlich tief beeindruckt und beim Schreiben eigener Lieder inspiriert haben. Der in Argentinien geborene Diplomatensohn macht kein Geheimnis daraus, dass diese Kompositionen bis heute das Fundament für sein eigenes künstlerisches Schaffen bilden. Es sind quasi die Schritte (Footsteps), die er auf seinem Weg zum eigenständigen Künstler gegangen ist.

Bei der Auswahl waren für ihn drei Dinge entscheidend. Es kamen nur die Songs in Frage, die er bis heute liebt, oft live spielt und die ihm an einem Punkt in seinem Leben tief beeindruckt haben. De Burgh: “Ich meine Titel von Lennon & McCartney oder Bob Dylan. Kompositionen, wie es sie heute kaum noch gibt. Von ihnen habe ich mein Handwerkszeug gelernt. Diese Songs haben mich angespornt, selber Lieder zu schreiben.”

Chris De Burgh, Footsteps, November 2008, ansehen, reinhören & bestellen

Stand 24.11.2008

Kate Bush? Schon mal gehört? Vor elf Jahren hat sie zuletzt ein Album herausgebracht. Seitdem war es ruhig um die mittlerweile 47jährige Kate Bush geworden. Genügend Geld für eine Auszeit war offenbar vorhanden, also zog sie sich auf ihre Themse-Insel zurück und kümmerte sich um ihr Kind.

Derweil die Gerüchteküche brodelte, wie sie immer brodelt. Wie auch immer, das Warten hat ein Ende, die neue Platte besser gesagt, das Doppelalbum ist da!

Es hört auf den Namen Aerial und Themen auf der ersten Scheibe sind z.B. ihre Waschmaschine oder die berühmte Zahl Pi. Den zweiten Teil nimmt ein Konzeptalbum ein – ohne Geschichte.

Online-Bestellmöglichkeit zum Beispiel hier:
Doppel-Album

Die Kritiken überschlagen sich…
Stand: 12.2007

Mehr von Kate Bush: mehr, Dreaming, Hounds of Love, Whole Story, …

The Storyman von Chris de Burgh, dem Altmeister der Balladen

Mit seinem neuen Album “The Storyman” präsentiert Chris De Burgh ein Konzeptalbum, das den Hörer “auf eine Reise durch Raum und Zeit” einlädt.

Passend dazu gibt es im Begleitheft kleine, zu den Liedern gehörende Geschichten aus der Feder des Meisters selbst.

Chris De Burgh, The Storyman, Oktober 2006, ansehen & bestellen
Stand 08.12.2007

Weihnachtsmusik Music to Listen to When You Drive Home For Christmas, Vol. 2 vom Label Resonanz

Im letzten Jahr gab es eine ganz famose Weihnachts-Compilation, die alsbald so gut wie ausverkauft war, weil sich schnell herumgesprochen hatte, daß sie gut war.

Nun gibt es sie wieder und weil man gutes wiederholen sollte, gibt es nun eine Volume 2. Für alle, die die erste bereits haben oder auch für alle neuen Zuhörer…

Music to Listen to When You Drive Home For Christmas 2006 & 2007, eine Onlinebestellmöglichkeit haben wir leider bisher nicht gefunden. Aber beim Label Resonanz selber kann man die Platte bestellen. www.resonanz-schallplatten.de (Link existiert nicht mehr, aber es gibt wohl einen Facebookeintrag)

Im vergangen Jahr gab es eine kleine Sensation im Londoner Hyde-Park anläßlich des Benefiz-Konzerts Live 8.

Eine der wohl besten Bands der Erde, einst Hoch in Form auf dem Markt des Psychedelic-Rock und Bombast-Rock, die seit Ewigkeiten nicht mehr aufgetreten ist, aufgrund von latenter Antipathie zweier Hauptmitglieder dieser Band, gab sich ein Stelldichein in alter Besetzung auf der Bühne.

Von wem die Rede ist? Natürlich von Roger Waters und David Gilmour und die Band, um die es geht, hört auf den Namen Pink Floyd.

Nun waren wir ja leider nicht selbst vor Ort, als das denkwürdige Ereignis eintrat, jedoch … man munkelt, die beiden hätten sich in aller Öffentlichkeit angelächelt, um anschließend einen Song, gewidmet Syd Barrett, einem Mitbegründer von Pink Floyd, anzustimmen.

Wie dem auch sei, für jeden Fan und vielleicht für solche, die erst noch drauf geschubst werden müssen, ist eine kürzlich erschienene Doppel-DVD ein absolutes Muß!

The Pink Floyd & Syd Barrett Story – The Definite Edition erzählt die ganze(?) Geschichte von Pink Floyd, den Drogen und der Musik. Alle Mitglieder kommen zu Wort, aber auch Freunde, Manager und Fans.

Online bestellen: Doppel-DVD

Das Live 8 Konzert gibt es ebenfalls auf gleich vier DVDs

Im Oktober 2006 gibt es dann noch mal einen Knaller: Pink Floyd – Pulse ansehen und bestellen

Stand: 17.03.2006

P.S. Dieser Artikel ist die private Meinung des Autors und spiegelt lediglich die Begeisterung wider! 😉

Silvester

Tage
3
0
Stunden
1
7
Minuten
2
0
Sekunden
3
2

Seiten

Kategorien

Spezielle Shops

Neueste Beiträge

Schlagwörter

Neueste Kommentare

Archive

Meta

Help ;-)