Vielleicht erinnert sich der eine oder andere noch an die Schlagzeilen, als im Jahre 2014 Terroristen in den Schlafsaal der Schülerinnen einer Nigerianischen Schule eindringen und 276 junge Mädchen entführen.

Das Schicksal eines dieser Mädchen “Das Mädchen” schildert Irlands bekannteste (Skandal-)Autorin Edna O’Brien in ihrem neuen Werk, möglicherweise ihrem letzten, ist sie doch stolze 90 Jahre alt. Dafür reiste die Autorin zwei mal nach Nigeria und recherchierte intensiv, so intensiv, daß sie manchmal des nächstens hochschreckt, aus den Alpträumen der Geschehnisse, die sich ihr dabei offenbarten.

Keine leichte Kost sicherlich, aber ein starkes Buch über Gewalt, aber auch über starke Frauen.

Wie ihre Mitschülerinnen wurde Maryam von Boko-Haram-Kämpfern aus ihrer nigerianischen Schule an einen ihnen unbekannten Ort entführt. Mit ihrer Freundin Buki übersteht sie die höllische Gefangenschaft und gemeinsam gelingt ihnen die Flucht. Mit »tiefer, unverbrüchlicher Empathie« (Richard Ford) erzählt Edna O’Brien von einem langen Weg zurück ins Leben, von unvermuteter Hilfsbereitschaft und Mitgefühl. Den kriegerischen Wirren setzt sie die Schönheit der Natur entgegen und gibt der traumatisierten Seele ihre Würde zurück. Aber ist für Maryam überhaupt eine Heimkehr möglich, gibt es doch dort, wo sie einmal zuhause war, keine Sprache für das, was sie durchlebt hat?

Für ihren kunstvollen, mutigen Roman hat Edna O’Brien in den letzten Jahren Nigeria bereist und das Schicksal der entführten Mädchen eingehend recherchiert. Es ist ein Buch über ihr Lebensthema: Gewalt gegen Frauen und deren Fähigkeit, diese wieder und wieder zu überwinden. Gewidmet ist es den Müttern und Töchtern Nordostnigerias.

Das Mädchen, Edna O’Brien, HOFFMANN UND CAMPE, März 2020, ISBN:978-3455008265, Amazon:ansehen & bestellen, ebook.de, Thalia (Affiliate-Links).

Pembo – Halb und halb macht…doppelt glücklich

Pembo lebt ganz glücklich in einem Dorf irgendwo in der Türkei, mal abgesehen davon, daß sie Mädchenkram und insbesondere die Farbe Rosa haßt, inmitten einer großen Familie und auch die beste Freundin wohnt dort.

Also alles ganz fein, wenn, ja wenn ihr Vater nicht eines Tages geerbt hätte und sie nun nicht umziehen müßten, Pembo und ihre Eltern, ohne die Freundin. Alles ganz doof, das Wetter, die Dunkelheit, und überhaupt.

Wenigstens kann Pembo Deutsch, weil ihre Mutter Deutsche ist.

Und dann lernt sie irgendwann Paul kennen…

Pembo – Halb und halb macht doppelt glücklich!, Ayse Bosse, Carlsen, März 2020, ISBN:978-3551650399, Amazon:ansehen & bestellen, ebook.de, Thalia (Affiliate-Links).

Ayse Bosse, die Autorin hat türkische Wurzeln und weiß somit, wovon sie schreibt, nämlich hin- und hergerissen zu sein zwischen zwei Welten.

Anfang Dezember vergangenen Jahres flatterte uns eine Nachricht ins elektronische Postfach, die da sinngemäß lautete, wir (Verbraucherportal expertentesten.de) haben getestet und Ihr Blog für gut befunden. Fein, wieder irgendso ein Portal, das einen Link möchte für einen Eintrag in ein Verzeichnis, wo niemals jemand reinschaut.

Keine Zeit, und vergessen.

Heute nun ist die Mail wieder in den Fokus geraten, purer Zufall, und weils so schön war, wurde näher analysiert, worum es tatsächlich geht.

Anscheinend ist das ein Portal, was zumindest irgendwas mit RTL zu schaffen hat, zumindest deutet diese Seite darauf hin: Klicki. Getestet werden wohl Produkte, die rein online zu erhalten sind, wenn ich das richtig verstanden habe und angeblich gibt es auch Labore im Hintergrund:

Liegt der Verdacht auf Schadstoffkontaminierung vor, landen die Produkte schnell mal in einem unserer unabhängigen Partner-Labore.

Dort bringen chemisch-physikalische Analysen dann schnell Licht ins Dunkle.
(Zitat expertentesten.de)

Daneben gibt es wohl auch eine Rubrik Blogs Die 1701 besten Kunst & Kultur Blogs und in der ist dieses Blog hier nun gelistet, um zum Punkt zu kommen. Natürlich mit nofollow und irgendwie kann ich keinen Link innerhalb der Menüstruktur von expertentesten.de finden, wo man dort landet, aber was solls.

Zum Dank für die Listung dürfen wir nun ein schickes Siegel präsentieren, voila:

Expertentesten.

Bei Aktualität haben wir übrigens ein “sehr hoch” eingefahren. Das Blog zum Thema Winkekatzen (das es sowas überhaupt gibt, wieder was dazugelernt) hat “hoch”, wobei der letzte Eintrag der winkekatze von November 2018 ist. Q.e.d.

Ach so, ich nutze für Warentests gerne die Stiftung Warentest.

Eigentlich sollte dieses Buch natürlich vor Weihnachten präsentiert werden, aber man kennt das ja, der Zeit ist immer zu wenig, um alles zu schaffen, was man sich vorgenommen hat.

Aber der Winter ist ja noch lang und die Weihnachtseit geht noch bis Anfang Februar, insofern ist sicherlich auch jetzt noch Zeit, Eisige Weihnachten nachzufeiernlesen…

Eisige Weihnachten ist ein Weihnachtskrimi, der erst mal gar nicht so daherkommt, erst sind es nur seltsame Zufälle, dann kommt es knüppelhart.

Große Lust hat Kerstin nicht auf das weihnachtliche Familientreffen in einem einsam gelegenen Hotel. Wie soll sie die drei Tage mit ihrer komplizierten Schwester, Vaters nerviger Freundin Lilo und ihrer freudlosen Schwiegermutter nur überstehen?

Dazu noch ihr Mann André, der Kerstin zunehmend lästig wird. Als sie endlich am Ziel ankommen, ist es dunkel, das Hotel geschlossen, die Familie entnervt und vom Himmel fällt unablässig Schnee. Das Weihnachtsfest verspricht traumhaft zu werden.

Eisige Weihnachten, Ella Danz, Gmeiner, Oktober 2019, ISBN:978-3839224687, ansehen & bestellen (Affiliate-Link).

Es ist sicherlich kein Weltbestseller, aber kurzweilige Unterhaltung bietet Ella Danz auf alle Fälle.

An den Weihnachtsmann

Heinrich Seidel, geboren 1842, gestorben 1906

Ich wünsche mir ein Schaukelpferd,
‘ne Festung und Soldaten
Und ein Rüstung und ein Schwert,
Wie sie die Ritter hatten.

Drei Märchenbücher wünsch’ ich mir
Und Farbe auch zum Malen
Und Bilderbogen und Papier
Und Gold- und Silberschalen.

Ein Domino, ein Lottospiel,
Ein Kasperletheater,
Auch einen neuen Pinselstiel
Vergiß nicht, lieber Vater!

Ein Zelt und sechs Kanonen dann
Und einen neuen Wagen
Und ein Geschirr mit Schellen dran,
Bei’m Pferdespiel zu tragen.

Ein Perspektiv, ein Mikroskop
‘ne magische Laterne,
Ein Brennglas, ein Kaleidoskop,
Dies alles hätt’ ich gerne.

Mir fehlt – ihr wißt es sicherlich –
Gar sehr ein neuer Schlitten,
Und auch um Schlittschuh’ möchte ich
Noch ganzh besonders bitten.

Um weiße Tiere auch von Holz
Und farbige von Pappe,
Um einen Helm mit Federn stolz
Und eine Flechtmappe.

Auch einen großen Tannenbaum,
Dran hundert Lichter glänzen,
Mit Marzipan und Zuckerschaum
Und Schokoladenkränzen.

Doch dünkt dies alles euch zu viel,
Und wollt ihr daraus wählen,
So könnte wohl der Pinselstiel
Und auch die Mappe fehlen.

Als Hänschen so gesprochen hat,
Sieht man die Eltern lachen:
»Was willst Du, kleiner Nimmersatt,
Mit all den vielen Sachen?

Wer so wünscht« – der Vater spricht’s –
»Bekommt auch nicht ein Achtel –
Der kriegt ein ganz klein wenig Nichts
In einer Dreierschachtel.«

Schneemänner

Knecht Ruprecht

Theodor Storm, geboren 1817, gestorben 1888

Von drauß, vom Walde komm ich her;
Ich muß euch sagen, es weihnachtet sehr!
Allüberall auf den Tannenspitzen
Sah ich goldene Lichtlein blitzen,
Und droben aus dem Himmelstor
Sah mit großen Augen das Christkind hervor,
Und wie ich so strolcht durch den finsteren Tann,
Da rief’s mich mit heller Stimme an:

»Knecht Ruprecht«, rief es, »alter Gesell,
Hebe die Beine und spute dich schnell!
Die Kerzen fangen zu brennen an,
Das Himmelstor ist aufgetan,
Alt und Junge sollen nun
Von der Jagd des Lebens einmal ruhn;
Und morgen flieg’ ich hinab zur Erden,
Denn es soll wieder Weihnachten werden!«
Ich sprach: »O lieber Herre Christ,
Meine Reise bald zu Ende ist;
Ich soll nur noch in diese Stadt,
Wo’s eitel gute Kinder hat.«

»Hast denn das Säcklein auch bei dir?«
Ich sprach: »Das Säcklein, das ist hier;
Denn Äpfel, Nuß und Mandelkern
Essen fromme Kinder gerne.«

»Hast denn die Rute auch bei dir?«
Ich sprach: »Die Rute, die ist hier;
Doch für die Kinder nur, die schlechten,
Die trifft sie auf den Teil, den rechten.«
Christkindlein sprach: »So ist es recht;
So geh mit Gott, mein treuer Knecht!«
Von drauß, vom Walde komm ich her;
Ich muß euch sagen, es weihnachtet sehr!
Nun sprecht, wie ich’s hierinnen find!
Sind’s gute Kind, sind’s böse Kind?

Schneemänner

Weihnachslied

Theodor Storm, geboren 1817, gestorben 1888

Vom Himmel in die tiefsten Klüfte
ein milder Stern herniederlacht;
vom Tannenwalde steigen Düfte
und hauchen durch die Winterlüfte,
und kerzenhelle wird die Nacht.

Mir ist das Herz so froh erschrocken,
das ist die liebe Weihnachtszeit!
Ich höre fernher Kirchenglocken
mich lieblich heimatlich verlocken
in märchenstille Herrlichkeit.

Ein frommer Zauber hält mich wieder,
anbetend staunend muß ich stehen;
es sinkt auf meine Augenlieder
ein goldner Kindertraum hernieder,
ich fühl’s, ein ein Wunder ist geschehen.

Schneemänner

Weihnachslied

Johannes Daniel Falk, geboren 1768, gestorben 1826

Das Lied schrieb Falk zur Weihnacht 1816 für die Waisenkinder des von ihm gegründeten Rettungshauses für kriegsverwaiste Kinder.

Später erweiterte Heinrich Holzschuher das Lied, welches wohl die nun vorliegende Version darstellt mehr lesen.

O du fröhliche, o du selige,
Gnadenbringende Weihnachtszeit!
Welt ging verloren,
Christ ist geboren:
Freue, freue dich, o Christenheit!

O du fröhliche, o du selige,
Gnadenbringende Weihnachtszeit!

Christ ist erschienen,
um uns zu versöhnen,
Freue, freue dich, o Christenheit!

O du fröhliche, o du selige,
Gnadenbringende Weihnachtszeit!
Himmlische Heere,
jauchzen dir Ehre:
Freue, freue dich, o Christenheit!

Schneemänner

Stille Nacht – Heilige Nacht

Joseph Mohr, geboren 1792, gestorben 1848

Melodie Franz Gruber, geboren 1787, gestorben 1863

Stille Nacht! Heilige Nacht!
Alles schläft; einsam wacht
Nur das traute hochheilige Paar.
Holder Knabe im lockigen Haar,
Schlaf’ in himmlischer Ruh’!
Schlaf’ in himmlischer Ruh’!

Stille Nacht! Heilige Nacht!
Gottes Sohn! O wie lacht
Lieb’ aus deinem göttlichen Mund,
Da uns schlägt die rettende Stund,
Christ in deiner Geburt!
Christ in deiner Geburt!

Stille Nacht! Heilige Nacht!
Hirten erst kundgemacht
Durch der Engel Halleluja.
Tönt es laut von Fern’ und Nah’:
Christ, der Retter ist da!
Christ, der Retter ist da!

Schneemänner

…das wahrscheinlich berühmteste Weihnachtslied auf Erden!

In dulci jubilo

Die Melodie stammt aus dem 14. Jahrhundert und das Besondere sind die lateinischen Textbestandteile

In dulci jubilo, nun singet und seid froh!
Unsres Herzens Wonne leit in praesepio
Und leuchtet als die Sonne matris in gremio.
Alpha es et O, Alpha es et O.

O Jesu parvule, nach dir ist mir so weh,
Tröst mir mein Gemüte, O puer optime,
Durch alle deine Güte, O princeps gloriae.
Trahe me post te! Trahe me post te!

Ubi sunt gaudia! Nirgend mehr denn da,
Da die Engel singen nova cantica
und die Schellen klingen in regis curia.
Eia, wärn wir da! Eia, wärn wir da!

Schneemänner

Weihnachslied

Carl Riedel, geboren 1827, gestorben 1888

Kommet, ihr Hirten, ihr Männer und Fraun,
kommet, das liebliche Kindlein zu schaun,
Christus der Herr, ist heute geboren
den Gott zum Heiland, euch hat erkoren.
Fürchtet Euch nicht.

Lasset uns sehen in Bethlehems Stall,
was uns verheißen der himmliche Schall.
Was wir dort finden, lasset uns künden,
lasset uns preisen in frommen Weisen:
Alleluja

Wahrlich, die Engel verkündigen heu’
Bethlehems Hirtenvolk gar große Freud’.
Nun soll es werden Frieden auf Erden
den Menschen allen ein Wohlgefallen:
Ehre sei Gott

Schneemänner

Aus Der Weihnachtsabend Das Weihnachslied

Christoph von Schmid, geboren 1769, gestorben 1854

Vor dir, du holdes Himmelskind,
Dem Gottes Engel dienstbar sind,
Fall’ ich anbetend nieder –
Und freue mit Marie mich,
Und preise mit den Engeln dich,
Und singe Jubellieder!

Du, du bist aller Menschen Heil,
Dich lieben – ist der beste Teil,
Du Liebe ohnegleichen!
Zwar spricht noch deine Lippe nicht,
Doch sagt dein mildes Angesicht
Dem Armen wie dem Reichen:

“O sei getrost in jeder Not,
Denn sieh, den liebsten Sohn hat Gott
Zum Heiland dir gegeben!
Auf ihn vertrau’ und fasse Mut,
Was schlimm ist macht er wieder gut;
Er liebt dich wie sein Leben.”

“Und kommt ein armes Kind in Not
Vor deine Thür, sag’ nicht: Helf Gott!
Wollst seiner dich erbarmen!
Fühlst du für Gottes Liebe Dank,
Laß liebreich es bei Speis und Trank
An deinem Herd erwarmen.

Schneemänner

Weihnachslied

Christoph von Schmid, geboren 1769, gestorben 1854,
die Melodie hat Johann Abraham Peter Schulz, geboren 1747, gestorben 1800, komponiert

Ihr Kinderlein kommet, o kommet doch all
zur Krippe her kommet in Bethlehems Stall!
und seht was in dieser hochheiligen Nacht
der Vater im Himmel für Freude uns macht.

O seht in der Krippe im nächtlichen Stall,
seht hier bei des Lichtleins hellglänzendem Strahl
in reinlichen Windeln das himmliche Kind
viel schöner und holder als Engel es sind.

Da liegt es, das Kindlein, auf Heu und auf Stroh;
Maria und Joseph betrachten es froh.
Die redlichen Hirten knien betend davor;
hoch oben schwebt jubelnd der Engelein Chor.

O beugt wie die Hirten anbetend die Knie,
erhebet die Händlein und danket wie sie.
stimmt freudig, ihr Kidner – wer sollt sich nicht freun? –
stimmt freudig zum Jubel der Engel mit ein!

Was geben wir Kinder, was schenkne wir dir,
du bestes und liebstes der Kinder, dafür?
Nichts willst du von Schätzen und Reichtum der Welt
ien Herz nur voll Demut allein dir gefällt.

So nimm unsre Herzen zum Opfer denn hin;
wir geben sie gerne mit fröhlichem Sinn;
und mache sie heilig und selig wie deins,
und mach sie auf ewig mit deinem in eins.

Schneemänner

Elke Pistor hat soeben ihren zweiten Weihnachtskrimi veröffentlicht. Der Titel lautet völlig weihnachtlich

Lasst uns tot und munter sein.

Der Wichtel weiß zwar nun nicht so recht, wie man gleichzeitig tot und munter sein soll, aber wer den Weihnachtskrimi liest, ist hinterher sicherlich schlauer…

Den Anfang der Geschichte kennt man aus etlichen Werken: Ein Schneesturm sorgt für eine befristete Abgeschiedenheit wahlweise in einem Haus, hier in einem Dorf.

Ein Immobilienmakler muß eine alte Villa unter die Leute bringen, tunlichst noch vor Weihnachten, daß Problem, abgesehen vom Schneesturm mal, ist der tote Mieter in der Villa. Natürlich steht der Makler unter Mordverdacht, schließlich läßt sich ein Haus ohne Mieter besser verkaufen, als mit…

Also macht sich der Immobilienmakler auf die Socken und versucht, den Fall selbst aufzuklären. Nicht ohne dabei auch noch mit dem Jugendchor zu proben, der ein, wie kann es anders sein, Weihnachtsmusical auf die Bühne bringen möchte.

Lasst uns tot und munter sein: Ein Weihnachtskrimi, Elke Pistor, Emons, September 2019, ISBN:978-3740806712, neu und gebraucht, ansehen & bestellen.

Ich gestehe, der Wichtel ist etwas in die Jahre gekommen und er erinnert sich kaum mehr an frühkindliche Weihnachten. Aber Lametta war immer, soviel ist klar. Heute ist das eher kein Thema mehr.

Ganz interessant aber die Entwicklung des Lametta. Früher bestand Lametta wohl aus recht schweren Bleistreifen und dahinter stand die Idee von Eiszapfen. Nach wie vor gibt es Lametta, meist Silber-, Gold- bzw. Rotfarbig. Das Material ist aber weniger giftig, nämlich in der Regel aus Aluminium oder Stanniol aber auch Plastik kommt zur Verwendung.

Wer mehr wissen möchte: Klick

in Engelskirchen hat ab sofort wieder geöffnet.

Sechzehn Helferlein, darunter zum ersten Male auch zwei männliche, sorgen wie seit über dreißig Jahren dafür, daß die Wunschzettel, die aus gut fünfzig Ländern (in 2018) nach Engelskirchen kommen, beantwortet werden.

Wer auf der Suche nach einem schönen Herbstkranz ist, und dabei das Handwerk stützen möchte, dem empfehlen wir die Plattform etsy. Sie ist zwar offenbar in amerikanischer Hand, aber das ist ebay schließlich auch und (fast) jeder kauft dort, oder?

Hier ist zum Beispiel der Beerentraum, ein Trockenkranz, angefertigt unter anderem mit Hagebutten, Erica, und Hortensienblüten.

Es gibt dort noch viel mehr zu entdecken, viel Spaß beim stöbern.

Mit Handwerk sind hier übrigens in erster Linie die Floristen gemeint.

Nachtrag I: Der Beerentraum ist verkauft, wie wäre es stattdessen mit einem adventlichen Trockenkranz? Weihnachtlicher Trockenkranz auf einem runden Tablett mit magnetischen Kerzenhaltern.

Nachtrag II: Der adventliche Trockenkranz ist ebenfalls verkauft. Alternativ präsentieren wir eine adventliche Holzscheibe samt Hirsch und auch ein Wichtel (wie bei uns) darf natürlich nicht fehlen: rustikale Holzscheibe mit vier Kerzen … und zwei winterlichen Tannen, und, und, und.

… die längst Gegenwart ist.

Ein Jugendbuch über erste Schmetterlinge und die Macht des (bearbeiteten) Bildes in den sozialen Medien – nicht nur für Jugendliche sondern auch für Erwachsene lesenswert.

I can see U
Matthias Morgenroth, Februar 2019

Als Ben neu in die Klasse kommt, ist Marie fasziniert: Ben sieht gut aus, ist immer freundlich und liest ihr geradezu die Wünsche von den Lippen ab. Endlich jemand, der sie wahrnimmt!

Doch dann geschehen merkwürdige Dinge: Im Klassenchat kursieren Fake-Bilder von ihr, gut gehütete Geheimnisse ihrer Mitschüler verbreiten sich plötzlich wie ein Lauffeuer; und was ist das für ein „Auftrag”, den der Neue angeblich hat?

Langsam beginnt Marie zu ahnen, dass etwas Größeres dahinter steckt.

I can see U, Matthias Morgenroth, Coppenrath Verlag, Februar 2019, ISBN:978-3649631903, ansehen & bestellen (Affiliate-Link).

Der Thron des Nordens (Valenias Töchter 2)

Brienna kann aufatmen: Sie hat ein neues Zuhause auf dem Anwesen der McQuinns im Reich Maevana gefunden, die Revolution ist vorbei und Königin Isolde wird endlich den Thron besteigen. Und endlich kann Brienna mit ihrem ehemaligen Lehrer Cartier, ihrer großen Liebe, zusammen sein. Doch noch ist sie als Tochter des barbarischen Allenach von den MacQuinns nicht voll akzeptiert. Noch immer gibt es machthungrige Anhänger des alten Regimes, die ihre Intrigen spinnen. Und noch ist die neue Königin Isolde nicht gekrönt …
Als der grausame Declan Lannon, Sohn des ehemaligen Königs, noch vor seiner Gerichtsverhandlung aus den Kerkern flieht, steht wieder alles auf dem Spiel. Brienna und Cartier müssen herausfinden, wer wirklich auf ihrer Seite steht.

Der Thron des Nordens (Valenias Töchter 2), Rebecca Ross, Carlsen Verlag, August 2019, ISBN:978-3551583642, ansehen & bestellen.

Der Thron des Nordens ist die Fortsetzung von Die fünf Gaben, erschienen im Februar letzten Jahres

Die fünf Gaben (Valenias Töchter 1)

Jedes Mädchen des Hauses Magnalia fiebert der Sommersonnenwende entgegen, denn dann wird sie zur Berufenen einer der fünf Gaben, jede steht für besondere Fähigkeiten, und kann sich einen Gönner suchen, der fortan für ihr Leben sorgt.

Dumm nur, wenn keiner der potentiellen Gönner anbeißt. Dann steht man am Ende alleine da, in diesem Falle Brienna. Aber erstens kommt es anderes und zweitens als man denkt…

Wie jedes Mädchen im Haus Magnalia fiebert Brienna der Sommersonnenwende entgegen. Denn dann wird sie zur Berufenen erklärt und kann ein neues Leben bei einem Gönner beginnen. Sie lässt sich auf das Angebot eines Lords aus dem Norden ein, auch wenn sie dafür schweren Herzens von ihrem Lehrer, Master Cartier, Abschied nehmen muss. Kaum ist sie jedoch im Reich Maevana angekommen, steht mehr als ihr Glück auf dem Spiel: Mit ihrer besonderen Gabe soll sie den König stürzen und somit ihre Vorfahren verraten. Als sie Cartier schließlich wiederbegegnet, muss sie sich entscheiden, ob sie ihrer Familie oder ihrem Herzen die Treue hält.

Die fünf Gaben (Valenias Töchter 1), Rebecca Ross, Carlsen Verlag, Februar 2018, ISBN:978-3551583635, ansehen & bestellen.

Die Fortsetzung (Der Thron des Nordens (Valenias Töchter 2)) kommt voraussichtlich im August 2019 heraus.

Silvester

Tage
1
7
0
Stunden
1
1
Minuten
4
7
Sekunden
5
2

Seiten

Spezielle Shops

Neueste Beiträge

Kategorien

Schlagwörter

Neueste Kommentare

Archive

Meta

Help ;-)