Browsing all articles in Fantasy

Die Rebellinnen von Tracy Banghart

“Sie haben keine Rechte.
Sie mussten ihre Träume aufgeben.
Doch sie kämpfen eisern für Freiheit
und Liebe.

Sie sind Schwestern, könnten unterschiedlicher nicht sein und sind dennoch unzertrennlich. Nomi ist wild und unerschrocken, Serina schön und anmutig. Und sie ist fest entschlossen, vom Thronfolger zu seiner Grace auserwählt zu werden und ihr von Armut und Unterdrückung geprägtes Leben gegen eines im prunkvollen Regentenpalast einzutauschen. Doch am Tag der Auswahl kommt alles anders: Die Schwestern werden auseinandergerissen – und ein grauenhaftes Schicksal erwartet sie, auf das sie niemand vorbereitet hat.

In einer Welt, in der Frauen und Mädchen keine Rechte haben, ist Serina und Nomi ihr Schicksal vorgegeben: Die pflichtbewusste Serina muss sich darum bemühen, eine Grace zu werden – eine der schönen und angesehenen Hofdamen im Palast des Thronfolgers -, während ihre rebellische Schwester Nomi ihr als Magd dienen soll. Doch dann wird Nomi für das glamouröse Leben im Palast ausgewählt und Serina in ein brutales Frauengefängnis verbannt aufgrund eines Vergehens, das sie nicht begangen hat. Die Schwestern kämpfen mit allen Mitteln darum, ihren Käfigen zu entfliehen.”

Sehr spannende Geschichte von zwei Schwestern, die über sich hinauswachsen müssen, um in der neuen Weltordnung zu überleben.

Auftakt einer furiosen Reihe, wie viele Bände es geben wird, keine Ahnung, aber der zweite Teil kommt voraussichtlich im Januar 2019 heraus: “Iron Flowers 2 – Die Kriegerinnen”.

Die Rebellinnen, Tracy Banghart, FISCHER Sauerländer, 2. Auflage April 2018, ISBN:978-37373554211, als Buch, Hörbuch, Audiobuch, neu und gebraucht, ansehen & bestellen.

Eine siebzehnjährige Prinzessin im Ränkespiel zwischen drei Königreichen.

Der vierte und letzte Teil der vierteiligen Romanreihe handelt von der Heimkehr der Prinzessin aus Dalbreck zurück in ihre Heimat Morrighan und den Kampf um Glaubwürdigkeit sowie die Verteidigung ihres und aller anderen Reiche gegen den Komizar vom Sanctum.

Lia hat sich entschieden. Statt die Königin an Rafes Seite zu werden, kehrt sie nach Morrighan zurück. Sie muss ihrem Heimatland beistehen, auch wenn das bedeutet, dass sie in die Schlacht ziehen wird. Während sie einer ungewissen Zukunft entgegenreitet, quälen sie viele Fragen. Kann sie den Königreichen Morrighan, Venda und Dalbreck endlich Frieden bringen? Wie soll sie im Kampf gegen den Komizar von Venda bestehen? Und wird es für sie und Rafe eine Zukunft geben?

Der vierte Teil ist wieder deutlich länger und ein glanzvoller Abschluß der Fantasyreihe. Für alle fantasybegeisterte, und nicht nur für Jungendliche.

Der Glanz der Dunkelheit: Die Chroniken der Verbliebenen. Band 4, Mary E. Pearson, ONE, 2. Aufl. 2018 (März 2018), ISBN:978-3846600603, ansehen & bestellen.

Eine siebzehnjährige Prinzessin im Ränkespiel zwischen drei Königreichen.

Der dritte Teil der vierteiligen Romanreihe beschreibt den weiteren Weg der Gefährten nach der erfolgreichen Flucht aus dem Sanctum in die Heimat des Prinzen, Dalbreck.

Die Chronik der Verbliebenen spielt in einer Zeit nach einer großen Katastrophe, die die Altvorderen vernichtet hat und nur noch vereinzelte Ruinen aus der alten Zeit an vergangen Ruhm erinnern. Und ein paar alte Bücher in einer Lia unbekannten Sprache, die sie dem Kanzler von Morrighan stibitzt, gedacht als Verhöhnung seiner. Aber offenbar hat es mit diesen Büchern besonderes auf sich, denn Lia wird das Opfer eines weiterer Attentäters – geschickt aus Morrighan – und kann sich nur knapp retten. Erst im Laufe der Zeit lernt sie die Sprache gut genug, um seinen Inhalt, und damit die Bedeutung, verstehen zu können.

Der dritte Teil ist etwas kürzer als die vorherigen beiden Bände, aber das tut der Spannung keinen Abbruch. Für alle fantasybegeisterte, und nicht nur für Jungendliche.

Die Gabe der Auserwählten: Die Chroniken der Verbliebenen. Band 3, Mary E. Pearson, ONE, 2. Aufl. 2017 (Oktober 2017), ISBN:978-3846600528, ansehen & bestellen.

Eine siebzehnjährige Prinzessin im Ränkespiel zwischen zwei bzw. drei Königreichen.

Der zweite Teil der vierteiligen Romanreihe schildert die Erlebnisse von Prinzessin Lia in der Heimat des Attentäters, Venda, dem Sanctum. Einst war es wohl die Heimat der Altvorderen, aber diese gehörten einer längst vergangenen Zeit an, ihre Hinterlassenschaften allerdings sind nach wie vor präsent.

Der Prinz, der Lia mit seinen Gefährten durch die öden Länder gefolgt ist, setzt alles daran, Lia aus den Fängen des Kommizars zu retten. Aber die Zeit wird knapp, denn der Komizar nutzt Lia für seine eigenen Zwecke und schreckt auch vor einer Hochzeit nicht zurück, um sein Ziel zu erreichen, die Herrschaft über alle Königreiche.

Die Chronik der Verbliebenen spielt in einer Zeit nach einer großen Katastrophe, die die Altvorderen vernichtet hat und nur noch vereinzelte Ruinen aus der alten Zeit an vergangen Ruhm erinnern. Und ein paar alte Bücher in einer Lia unbekannten Sprache, die sie dem Kanzler von Morrighan stibitzt, gedacht als Verhöhnung seiner. Aber offenbar hat es mit diesen Büchern besonderes auf sich, denn Lia wird das Opfer eines weiterer Attentäters – geschickt aus Morrighan – und kann sich nur knapp retten. Erst im Laufe der Zeit lernt sie die Sprache gut genug, um seinen Inhalt, und damit die Bedeutung, verstehen zu können.

Der zweite steht dem ersten Teil in nichts nach. Für alle fantasybegeisterte, und nicht nur für Jungendliche.

Das Herz des Verräters: Die Chroniken der Verbliebenen. Band 2, Mary E. Pearson, ONE, 3. Aufl. 2017 (Mai 2017), ISBN:978-3846600429, ansehen & bestellen.

Eine siebzehnjährige Prinzessin im Ränkespiel zwischen zwei bzw. drei Königreichen.

Um ein Bündnis gegen die erstarkenden Barbaren aus Venda zu besiegeln, soll Lia, Tochter des Königs von Morrighan mit dem Prinzen aus dem Nachbarreich Dalbreck (zwangs-)verheiratet werden.

Doch Lia, schon immer ein wenig widerspenstig, denkt über Flucht nach und in der buchstäblich letzten Sekunde flieht sie in Begleitung von Pauline, ihrer Zofe und Vertrauten, in eine Kleinstadt am Meer (oder war es ein See?).

Dort arbeitet sie in einer Taverne und macht sich schnell beliebt. Natürlich bleibt ihre Flucht vor der Ehe nicht ohne Folgen und so machen sich zwei Männer auf die Suche nach ihr. Sie treffen zufälligerweise gemeinsam am Ort ein und Lia ist sofort fasziniert von beiden. Das Problem nur: einer ist ein Attentäter, geschickt, Lia zu meucheln, um die Verbindung der beiden Reiche zu torpedieren, und der andere ist der Prinz, der wissen will, warum seine Zukünftige geflohen ist.

Da der Attentäter nur eine enges Zeitfenster hat und sich – aus naheliegenden Gründen – nicht überwinden kann, den tödlichen Streich zu führen, entführt er sie lieber und geht mit Lia und seinen Kumpanen auf eine lange und beschwerliche Reise in seine Heimat. Vordergründiges Hauptargument, das Mädchen am Leben zu lassen, ist die Gabe, die sie besitzt. Viele erste Töchter haben diese Gabe, aber was sich dahinter verbirgt, ist nicht ganz klar, denn Lia besitzt sie nicht, zumindest nach der Meinung ihrer Mutter. Erst als sie Rast bei einer Vagabundenkolonie machen, führt die Älteste der Vagabunden Lia auf die Spur der Gabe.

Der Prinz hat zwischenzeitlich die Verfolgung aufgenommen, um Lia aus den Fängen des Attentäters zu befreien. Aber er trifft erst vor den Toren auf den Trupp und so beschließen der Prinz und seine Soldaten einen irrwitzigen Plan. Der Prinz läßt sich gefangen nehmen und betritt gemeinsam mit Lia die uneinnehmbare Stadt.

Die Chronik der Verbliebenen spielt in einer Zeit nach einer großen Katastrophe, die die Altvorderen vernichtet hat und nur noch vereinzelte Ruinen aus der alten Zeit an vergangen Ruhm erinnern. Und ein paar alte Bücher in einer Lia unbekannten Sprache, die sie dem Kanzler von Morrighan stibitzt, gedacht als Verhöhnung seiner. Aber offenbar hat es mit diesen Büchern besonderes auf sich, denn Lia wird das Opfer eines weiterer Attentäters – geschickt aus Morrighan – und kann sich nur knapp retten. Erst im Laufe der Zeit lernt sie die Sprache gut genug, um seinen Inhalt, und damit die Bedeutung, verstehen zu können.

Fulminant und sehr spannend, auf jeden Fall, der erste Teil, meint der Wichtel! Für alle fantasybegeisterte, und nicht nur für Jungendliche.

Der Kuss der Lüge: Die Chroniken der Verbliebenen. Band 1, Mary E. Pearson, ONE, 5. Aufl. 2017 (16. Februar 2017), ISBN:978-3846600368, ansehen & bestellen.

Eine Stadt irgendwo im Nirgendwo.

Geteilt durch einen Fluß in einen reichen Teil und einen bitterarmen.

Ein Junge aus der Oberstadt, bestimmt für den väterlichen Weinhandel will ein Abenteuer erleben und besucht die Unterstadt. Er kommt zurück, ohne seine Kleidung, wobei er einem Einäugigen mit schäbiger Kleidung und Augenklappe sowie einer Hakennase vor die Füße läuft, der ihn durchschüttelt und ziehen läßt.

Wenig später, wieder zuhause, ändert sich das Leben des Jungen alsbald von Grund auf. Denn der Einäugige erpresst den Vater mit einer alten Geschichte und bringt diese trotz Zahlung eines dreifachen Betrags in die Öffentlichkeit. Damit ist das Ende nahe und der Vater stirbt an Verzweiflung und der Junge landet per Zufall in einem Waisenhaus in der Unterstadt.

Durch sein Talent, Rätsel zu erzählen, kann er sich über Wasser halten, immer auf der Suche nach dem Übeltäter.

Dann, eines Tages, trifft er ihn wieder, den Einäugigen, der mittlerweile zu einem ausländischen Baron wurde. Und der Junge fasst einen Plan, sich zu rächen.

Rache, Schönheit und Verderben: Toxisches aus dem Higgins-Laboratorium: Hectors Vater wurde von Gulliver Truepin, einem hinterlistigen Betrüger, in den Tod getrieben. Der Waisenjunge hat Rache geschworen: Eines Tages wird er den Mörder finden.

Tatsächlich entdeckt Hector, dass Truepin als Baron Bovrik auf dem Schloss der eiskalten Lady Mandible ein luxuriöses Leben führt. Hector erhält den Auftrag, für das dort geplante Mittwinterfest Schmetterlinge zu züchten. Das ist seine Chance, und er beginnt, ganz besondere Tiere zu züchten: tödlich giftige Falter.

Doch am Tag des Festes kommt alles anders, als Hector es geplant hat.

Der dritte Roman der britischen Spitzenautorin – fesselnd, schauerlich und großartig mit faszinierenden Figuren in hinreißender Dickens-Umgebung.

Das GIFT der Schmetterlinge, F.E. Higgins, Oetinger, Februar 2010, ISBN:978-3789137181, als Buch wohl nur noch gebraucht, aber als Hörbuch auch neu, ansehen & bestellen.

Die Unsterbliche

Kai Meyer

Die Unsterbliche ist eine Alchemistin, die das Kraut der Unsterblichkeit zu sich genommen hat (in einer anderen, früheren Geschichte) und nun am Vorabend des Ersten Weltkrieges in Paris ihre Wunden leckt, immer auf der Suche nach irgendetwas, um sich vom tragischen Verlust ihres Liebsten abzulenken.

Als sie eines Morgens in ihrem Hotelzimmer aufwacht, stellt sie mit Entsetzen fest, daß jemand in ihrem Zimmer war und auf der Bettdecke über ihrem Körper einen sechsgliedrigen Handabdruck hinterlassen hat.

Sie nimmt die Spur auf und stolpert dabei offensichtlich der Krmmenspur eines Unbekannten hinterher.

Dabei trifft sie auf zwei deutsche Zwillingsschwestern, mit denen sie nach einer wilden Flucht im Zug nach Spanien sitzt. Die zwei wollen nach Santiago de Compostela, sie selbst will einem weiteren Hinweis der Hand folgen, der auf einen alten Familienbesitz irgendwo in den Pyrenäen weist.

Sehr spannend, auch ohne den ersten Band zu kennen, man begegnet unter anderem dem Grafen von Saint Germain (die Edelsteintrilogie) und dem Alten vom Berg (die Krone der Welt).

Wer mehr über die oben genannten Zwillinge wissen möchte: Erstmals tauchen sie in dem Roman Göttin der Wüste auf, da sind sie noch Kinder.

Die Unsterbliche (Die Alchimistin 2), Kai Meyer, Heyne, 2001, ISBN:978-3453196148, ansehen & bestellen.

Stephen King hat ein neues Werk vollbracht, einen Thriller, in dem die Frauen verschwinden, wenn sie einschlafen. Eine Welt ohne Frauen also, was machen die Männer da?

Diese Frage haben – das ist das besondere – Stephen King und sein Sohn Owen (der sich die Frage wohl stellte) gemeinsam versucht zu beantworten.

“Die Welt sieht sich einem faszinierenden Phänomen gegenüber. Sobald Frauen einschlafen, umhüllt sie am ganzen Körper ein spinnwebartiger Kokon. Wenn man sie weckt oder das unheimliche Gewebe entfernen will, werden sie zu barbarischen Bestien.

Sind sie im Schlaf etwa an einem schöneren Ort? Die zurückgebliebenen Männer überlassen sich zunehmend ihren primitiven Instinkten. Eine Frau allerdings, die mysteriöse Evie, scheint gegenüber der Pandemie immun zu sein. Ist sie eine genetische Anomalie, die sich zu Versuchszwecken eignet? Oder ist sie ein Dämon, den man vernichten muss?

Schauplatz und Brennpunkt ist ein kleines Städtchen in den Appalachen, wo ein Frauengefängnis den größten Arbeitgeber stellt.”

Sleeping Beauties, Stephen King & Owen King, Heyne, knapp 1000 Seiten(!), November 2017, ISBN:978-3453271449, ansehen & bestellen

Die Kinder Húrins

Für Tolkien-Fans

Die Kinder Húrins, die Geschichte 6000 Jahre vor dem Ringkrieg aus Herr der Ringe aus der Feder von John Ronald Reuel Tolkien.

Mit Spannung wurde er erwartet, der neue Tolkien — zweifellos eines der wichtigsten Fantasy-Bücher des Jahres 2007 und eine Sensation für alle Herr der Ringe-Fans. 34 Jahre nach dem Tod des Altmeisters wird mit Die Kinder Húrins ein weiteres Kapitel der Geschichte Mittelerdes aufgeschlagen, das der facettenreichen Erzählung einige neue Aspekte hinzufügt.

Gänzlich neu ist die Geschichte allerdings nicht. Bereits um 1917 brachte Tolkien eine ursprüngliche Fassung des Stoffes zu Papier und ergänzte diese in den 20er Jahren um ein zweitausend Zeilen umfassendes Langgedicht. Als literarischer Nachlassverwalter seines Vaters hat Christopher Tolkien sich nun der Aufgabe angenommen, die verschiedenen Fragmente der Erzählung, wie sie beispielsweise schon im Silmarillion nachzulesen waren, zu einem in sich geschlossenen Epos zu vereinen.

Die Kinder Húrins ist in der düsteren Vorzeit Mittelerdes angesiedelt, den ältesten Tagen. Damit spielt die Geschichte weit vor den Ereignissen des Herrn der Ringe, in einem Teil Mittelerdes, der am Ende des Ersten Zeitalters von einer gewaltigen Flut überschwemmt werden sollte. Das Epos berichtet von der Schlacht der Ungezählten Tränen gegen den Gestalt gewordenen Gott Morgoth und der Niederlage Húrins von Dor-l?min. Nach einem Wortstreit wird Húrin von Morgoth verflucht und auf ewig an einen steinernen Sessel auf einem hohen Berg gefesselt. Sein Sohn Túrin Turambar macht sich daraufhin auf, seinen Vater aus der Gefangenschaft zu befreien.

Trotz seines fragmentarischen Charakters weist Die Kinder Húrins all jene Merkmale auf, die Generationen von Lesern am Herr der Ringe begeistert haben: Der elegische Ton der Erzählung mit seinen zahlreichen Anleihen an die Mythologie Islands und Englands erschafft ein dichtes Werk, einen modernen Mythos im Spannungsfeld von Schicksalsergebenheit und Selbstbestimmung. Ergänzt wird das Epos durch ein umfangreiches Vorwort von Christopher Tolkien, Stammbäume und Namensregister. Die eingeklebte Karte von Mittelerde und die schönen Farb-Illustrationen von Alan Lee machen dieses Buch zu einer Liebhaberausgabe ersten Ranges! — Steffi Pritzens, Amazon_Redaktion

Die Kinder Húrins, Klett-Cotta, Oktober 2015, ISBN: 978-3608937626, ansehen & bestellen
AudioCD (Hörbuch) gelesen von Gerd Heidenreich, sieben CDs(!), ISBN:3867172390, ansehen & bestellen

Silvester

Tage
2
0
Stunden
2
1
Minuten
5
8
Sekunden
3
2

Seiten

Spezielle Shops

Neueste Beiträge

Kategorien

Schlagwörter

Neueste Kommentare

Archive

Meta

Help ;-)