Browsing all articles tagged with Beatles

Am 2.11.2023 ist der ver­mut­lich ulti­ma­tiv letz­te Song der Beat­les nach ihrer Tren­nung erschie­nen. In den 1970ern wur­de “Now and Then” von John Len­non geschrie­ben und gesun­gen. 1980 wur­de John Len­non bekannt­lich ermor­det und so über­gab die Wit­we Yoko Ono die Auf­zeich­nung an die hin­ter­blie­be­nen Beat­les, die das Lied wei­ter­be­ar­bei­te­ten. Mehr gab die dama­li­ge Tech­nik nicht her, was sich aber nun geän­dert hat.

Zu der Ver­öf­fent­li­chung des Lie­des Anfang Novem­ber soll es auch eine Doku­men­ta­ti­on geben und Mit­te Novem­ber sol­len das “rote Album” sowie das “blaue Album” mit 21 wei­te­ren Titeln neu auf­ge­legt werden. 

Mehr z.B. bei Ama­zon: Klick

Musi­ka­lisch ist das Stück laut einer Kri­tik im Köl­ner Stadt­an­zei­ger vom 3.112.2023 eher schwach, aber “als weh­mü­ti­ge Geisterbeschwörung…berührt es doch ungemein”.

35-MM-FilmrolleSo alt sie sind, es gibt doch immer wie­der etwas neu­es zu berich­ten (und natür­lich auch käuf­lich zu erwer­ben) über eine der (oder die?) berühmteste(n) Band(s) in der Geschich­te der Menschheit.

A Day in the Life of the Beat­les1964: Augen des Sturms lie­fert hun­der­te Pri­vat­auf­nah­men, auf­ge­nom­men 1963 und 1964, prä­sen­tiert und pho­to­gra­phiert von Paul McCart­ney mit einer 35-Mm-Kamera.

Und angeb­lich, künst­li­cher Intel­li­genz sei dank, plant Paul McCart­ney, ein “letz­tes Lied” der Beat­les von John Len­non zu ver­öf­fent­li­chen. Man darf gespannt sein.

1964: Augen des Sturms: Foto­gra­fien und Betrach­tun­gen, Paul McCart­ney (Autor), Jill Lepo­re (Bear­bei­tung), Con­ny Lösch (Über­set­zer), Juni 2023, Augen des Sturms

Ein unglaub­li­cher Schatz von knapp ein­tau­send Fotos, von Paul McCart­ney mit einer 35mm Kame­ra auf­ge­nom­men, wur­de 2020 in sei­nem Archiv wie­der ent­deckt. Sie doku­men­tie­ren auf ein­dring­li­che Wei­se die Mona­te gegen Ende 1963 und die Anfän­ge des Jah­res 1964, als in Groß­bri­tan­ni­en die Beat­le­ma­nia aus­brach und die vier Beat­les nach dem ers­ten Besuch der Band in den USA die berühm­tes­ten Men­schen der Welt wur­den. Die Fotos zei­gen McCart­neys per­sön­li­che Sicht die­ser explo­si­ven Zeit, als die Beat­les das Gesche­hen aus dem Zen­trum des Sturms her­aus betrach­te­ten, sozu­sa­gen des­sen Augen wur­den: “Eyes of the Storm”.

“Augen des Sturm” prä­sen­tiert 275 der von McCart­ney auf­ge­nom­men Foto­gra­fien aus sechs Städ­ten, die die vier Beat­les in die­sen inten­si­ven und legen­dä­ren Mona­ten bereis­ten – Liver­pool, Lon­don, Paris, New York, Washing­ton D.C. und Miami – dazu vie­le bis­lang unbe­kann­te Por­träts von John, Geor­ge und Rin­go. In sei­nem Vor­wort und den Ein­lei­tun­gen zu den ein­zel­nen Kapi­teln erin­nert McCart­ney sich an eine Zeit, in der “Wie soll man es sonst beschrei­ben – die Höl­le los­brach”, und er beschreibt ein­dring­lich den Moment, in dem sich die Kul­tur wan­del­te und die 1960er Jah­re wirk­lich begannen. 

Ein bis­serl läuft es einem schon kalt den Rücken her­un­ter, allein beim lesen der obi­gen Zeilen.

Quel­le: ksta 14.06.2023

Ser­geant-Pep­per mal anders, näm­lich geco­vert von den Fla­ming Lips.

Mit — man glaubt es kaum — Miley Cyrus.

With a Litt­le Help from My Fwends, Fla­ming Lips, rein­hö­ren und bestellen

The Beat­les

Die Beat­les remastered

Die Beat­les gibt es ja schon län­ger auf CD, aber die Qua­li­tät war nicht so son­der­lich. Bes­ser hat­ten es da die Vinyl­nut­zer, aber ab Sep­tem­ber 2009 gibt es end­lich auch auf CD die Qua­li­tät, die man erwar­ten kann. Denn die Ton­künst­ler in den Abbey-Road-Stu­di­os haben vier Jah­re lang getüf­telt und sie haben Beein­dru­cken­des geschafft, wie die Kri­ti­ken ein­drucks­voll belegen.

Nicht ganz bil­lig zu haben, aber Qua­li­tät war noch nie umsonst…

The Beat­les Remas­te­red Ste­reo Box­set 16 CD + DVD, Sep­tem­ber 2009, anse­hen & bestel­len.
Wei­te­re Ver­sio­nen (unter ande­rem die Mono­ver­si­on mit zwei wei­te­ren Stü­cken, die in der Ste­reo­va­ri­an­te wohl feh­len): anse­hen & bestel­len.

Wer nicht ganz so viel aus­ge­ben möch­te, dem sei die neue Live-DVD “Good Evening New York” von Paul McCart­ney emp­foh­len, es han­delt sich dabei um den Mit­schnitt eines Kon­zerts von Paul McCart­ney, das er im Som­mer in New York gab. Zu sehen und hören gibt es Lie­der von den Anfän­gen der Beat­les bis hin zu den spä­te­ren, und erst­mals singt McCart­ney auch Lie­der von John Len­non und Geor­ge Har­ri­son, die ja lei­der nicht mehr unter uns wei­len.
DVD & CD: anse­hen und bestel­len, wei­te­re Aus­ga­ben (MP3, u.a.): stö­bern

Stand 20.11.2009

Nach­trag 22.11.2010: Ein paar Tipps zu spe­zi­el­len Werken.

Revol­ver von 1966, die “LSD-Plat­te”, anse­hen & bestellen

Magi­cal Mys­tery Tour 1967, mit I Am The Wal­rus, Fool On The Hill, Melan­cho­lie auf dem Gip­fel, Straw­ber­ry Fields Fore­ver, Pen­ny Lane ala Proust, anse­hen & bestellen

Abbey Road 1969, das Ende mit Some­thing und einem Med­ley unver­öf­fent­lich­ter Auf­nah­men har­mo­nisch zusam­men­ge­setzt, anse­hen und bestellen

Suche

Silvester

Tage
-6
0
Stunden
0
-3
Minuten
-1
-1
Sekunden
-4
-6

Mehr

Wer­bung

Seiten

Kategorien

Spezielle Shops

Neueste Beiträge

Schlagwörter

Neueste Kommentare

Archive

Meta

Help ;-)

  • Blogverzeichnis
  • TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste