Wer­bung

Öko ist ja in, mehr denn je, auch wenn in die­sen wirt­schaft­lich schlech­ten Zei­ten wie­der mehr Leu­te auf Bio ver­zich­ten wol­len, bzw. eher müs­sen. Wie auch immer, wer auch beim Weih­nachts­baum öko­lo­gisch han­deln möch­te, der kann sich zum Bei­spiel an die regio­na­len Förs­ter wen­den. In aller Regel gibt es im (Forst)Wald kei­ne Sprit­zun­gen bzw. Kunstdüngungen.

Wer sich beim Kauf nach den diver­sen (Öko-)Siegeln rich­tet, der liegt auch auf der siche­ren Sei­te. Zum Bei­spiel das FSC-Sie­gel steht für nach­hal­ti­ge Baum­ver­wer­tung, eben­falls die öko­lo­gisch agie­ren­den Betrie­be Natur­land, Bio­land, Deme­ter, wobei die jeweils ein­zu­hal­ten­den Richt­li­ni­en schon abwei­chen, sprich mal mehr, mal weni­ger streng sind. Mitt­ler­wei­le gibt es auch Biow­ald­bau­ern, über sol­che Betrie­be weiß der zustän­di­ge Förs­ter viel­leicht auch Bescheid.

Bei Robin­wood gibt es auch eini­ges inter­es­san­tes zum The­ma Wald im all­ge­mei­nen und zum Weih­nachts­baum im spe­zi­el­len, außer­dem eine Lis­te, wo es Öko­weih­nachts­bäu­me gibt (aus 2010, wird noch aktua­li­siert): Klick

Erst­ver­öf­fent­li­chung hier: 17.11.2010

Post comment

Suche

Silvester

Tage
3
2
5
Stunden
2
3
Minuten
1
6
Sekunden
3
5

Mehr

Wer­bung

Seiten

Kategorien

Spezielle Shops

Neueste Beiträge

Schlagwörter

Neueste Kommentare

Archive

Meta

Help ;-)

  • Blogverzeichnis
  • TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste