Auf Kurmainzer Gebiet, in Bodenheim, finden spielende Kinder ein uraltes Hexengrab. Darin eine Hexe und ein kleines Kind, dem ein Stein mit einer Abwehrinschrift in den Mund gelegt wurde.

Um dem Fund einen angemessenen Rahmen zu bieten, wird im örtlichen Museum eine Ausstellung zu den kurmainzerischen Hexenprozessen auf die Beine gestellt. Schon am Eröffnungstag zeigen sich verstörende Schwingungen in den Räumen, die sich plötzlich in einer Massenpanik manifestieren.

Ernestine Nachtigall, genannt Tinne, eine Historikerin und Elmar Wissmann, genannt Elvis, ein befreundeter Reporter mit Hang zu reichlichem Essen, der für eine örtliche Zeitung schreibt, machen sich auf die Suche nach der Lösung des historischen Falles, der offenbar Auswirkungen bis in die Gegenwart hat und begeben sich dabei in höchste Gefahr.

Aber nicht nur das, nebenher müssen sie auch noch für einen Halbmarathon trainieren, zu dem sie durch Tricksereien der Zeitung gekommen sind.

“In Bodenheim bei Mainz wird ein uraltes Hexengrab gefunden. Durch ein Unwetter freigespült, zeichnen die Leichen einer verbrannten Frau und eines verstümmelten Kindes ein Bild des Grauens.

Plötzlich versetzen nächtliche Bannzeichen, Opferrituale und ein grausamer Mord die Menschen in Angst und Schrecken. Ist der »Fluch der Hexe« neu erwacht? Einzig die Historikerin Tinne ahnt, dass die Knochen im Grab ein anderes, sehr viel schlimmeres Geheimnis hüten.

Als sie endlich die Verbindung zwischen der Vergangenheit und der Gegenwart findet, ist ihre eigene Hinrichtung eine längst beschlossene Sache.”

Es ist dies der dritte Fall für Tinne und Elvis, 430 Seiten stark.

Im Anhang finden sich die historischen Hintergründe, auf denen das Buch gründet. So hat es die Heilerin Merg Scholl wirklich gegeben, auch der Prozess gegen sie ist verbürgt, ebenso die folgende Hexenverbrennung. Weiterführende Informationen zu dem Thema gibt es unter http://www.hexenprozesse-kurmainz.de/. Dort finden sich Verhörprotokolle sowie Anklageschriften im Original ebenso wie Opferlisten. Wenn man da so durchblättert, kann einem schon ganz anders werden.

Schandkreuz, Helge Weichmann, Gmeiner, Februar 2016, ISBN:978-3839218594, ansehen & bestellen

Post comment

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Silvester

Tage
1
3
4
Stunden
1
5
Minuten
5
7
Sekunden
2
5

Seiten

Spezielle Shops

Neueste Beiträge

Kategorien

Schlagwörter

Neueste Kommentare

Archive

Meta

Help ;-)